Orientierungshilfe zur Anzeige, Durchführung und
Gefahrenabwehr bei Brauchtumsfeuern

Die beliebte Tradition des Abbrennens von Brauchtumsfeuern am „Hutzelsonntag“, dem Sonntag nach Rosenmontag, bleibt in der Gemeinde Neuhof wie gewohnt erhalten.
Aufgrund der langjährigen Erfahrungen der ausrichtenden Feuerwehren und Vereine in den jeweiligen Ortsteilen war und ist die Sicherheit gewährleistet. Die Veranstalter werden gebeten, beim Aufbau und Abbrennen der Hutzelfeuer die nachstehenden Sicherheitsvorschriften einzuhalten:

Erforderliche Sicherheitsvorkehrungen zur Durchführung der Hutzelfeuer

Zum Entfachen des Feuers dürfen keine zusätzlichen Stoffe verwendet werden, die eine Personengefährdung herbeiführen können oder zu starker Rauch- oder Geruchsbelästigung führen.
Wir appellieren an die für das jeweilige Hutzelfeuer verantwortlichen Personen, die Durchführung des Brauchtumsfeuers zu kontrollieren und zu beaufsichtigen bzw. auch Vorkehrungen bei evtl. Gefahren zu treffen (z. B. Vorhalten eines Feuerlöschers, Handy für Notruf).

1. Einzuhaltende Mindestabstände:Hutzelfeuer2

• 100 Meter zu bewohnten Gebäuden, Naturschutzgebieten, Wäldern;
• 50 Meter zu sonstigen öffentlichen Verkehrswegen, -flächen;
• 50 Meter zu sonstigen Gebäuden und
• 20 Meter zu Bäumen und Hecken.

2. Zulässige Brennmaterialien

Im Rahmen des Brauchtumsfeuers darf nur Holz, Baum- und Strauchschnitt verbrannt werden, das trocken und unbehandelt ist.

3. Verbotene Materialien:

• Das Verbrennen von beschichtetem, behandelten Holz wie z. B. behandelte Paletten und Schalbretter sowie sonstige Abfälle (z. B. Altreifen) ist verboten.
• Plastik und Kunststoff;
• Matratzen und Möbelstücke;
• sonstiger Sperrmüll;
• Altöl, Chemikalien und
• nichts, was starken Rauch oder Qualm verursacht!
Diese genannten Materialien gehören in den Hausmüll, in den Sperrmüll oder zum Sondermüll. In einem Hutzelfeuer haben sie nichts zu suchen.

In diesem Zusammenhang bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger, keine Materialien ohne Genehmigung der für das Hutzelfeuer verantwortlichen Personen an den ortsbekannten Hutzelfeuerplätzen abzulagern.

Die Durchführung eines Brauchtumsfeuers ist der Gemeinde Neuhof mindestens 14 Tage vorab anzuzeigen. Vordrucke erhalten Sie bei Frau Nüchter / Frau Röhrig, Tel.: 06655-970-21.

Die Gemeinde informiert hierüber die zuständige BrandschutzdienststeIle des Kreises und die örtliche Feuerwehr.

Wir bedanken uns bei allen Veranstaltern für ihr ehrenamtliches Engagement zur Erhaltung der Brauchtumspflege und wünschen allen Besuchern der Hutzelfeuer am Sonntag, dem 18. Februar 2018, viel Freude.

Ihr Ordnungsamt